Direkt zum Inhalt

GestaltCoaching - Beratung in Organisationen als kreativer Prozess

Berufsbegleitende Zusatzqualifikation

Einleitung u. Beschreibung

Unsere Weiterbildung zum GestaltCoach bereitet Sie umfassend auf die beraterischen Aufgaben als interner oder externer Coach auf Basis der kreativen Gestaltarbeit vor. Die von uns vermittelten Kompetenzen können nicht nur für das Coaching, sondern auch bei der Wahrnehmung von alltäglichen Führungsaufgaben auf allen Hierarchieebenen von großem Nutzen sein.

Nach unserem Verständnis von GestaltCoaching ist es die beratende Person selbst, die das wesentliche Handwerkszeug und damit die entscheidende Intervention in der Arbeit mit Menschen prägt. Neben der Erarbeitung eines breiten Methodeninventars geht es vor allem um die Entwicklung von Sensibilität, Empathie, Ausdrucks- und Kontaktfähigkeit des Coaches. Deshalb geht es in dieser Weiterbildung in erster Linie um die Erweiterung dieser personalen Fähigkeiten und darüber hinaus um Methoden, Diagnose- und Handlungskompetenz.

Zielgruppe

  • Berufstätige aus dem Profit- und Non-Profit Bereich, die im freiberuflichen und/oder angestellten Tätigkeitsfeld Führungskräfte, Einzelpersonen, Teams und Gruppen als interne/externe Coaches beraten wollen
  • Professionals, die sich als externe Coaches selbstständig machen oder intern im Unternehmen Mitarbeiter*innen, Teams und Führungskräfte coachen wollen
  • Menschen, die eine bodenständige und professionelle Weiterbildung für ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung suchen
  • Führungskräfte, die Mitarbeiter*innen in ihrer Entwicklung und in ihrem beruflichen Erfolg gezielt fördern möchten

Aufbau

Die Fortbildung umfasst 200 Zeitstunden im Rahmen 6 erweiterter Wochenenden (Donnerstag bis Sonntag), einem Gruppendynamischen Training von einer Woche inklusive 20 Stunden Supervision und 50 Stunden Intervision.

1. Einführung GestaltCoaching
Gestaltarbeit I: Awareness

2. Gruppendynamisches Sensitivity Training
Die Person im Spannungsfeld von Kooperation und Differenz

3. Einzel- & Führungskräftecoaching
Gestaltarbeit II: Phänomenologische und dialogische Vorgehensweise / Figur und Grund

4. Gruppen- und Teamcoaching
Gestaltarbeit III: Kontaktzyklus der Interaktion

5. Interventionswerkstatt kreative Gestaltarbeit Gestaltarbeit IV: Einsatz kreativer Medien

6. Der Gestaltblick auf die Systemische Beratung Methodentraining - Strukturaufstellungen - Die Kunst des (zirkulären) Fragens

7. Entwicklung der eigenen Berater*innen-Identität Personale Kompetenzentwicklung als GestaltCoach Selbstcoaching - Marketing – Zielgruppenfindung

Konzept u. Methoden

Die Grundannahmen unserer Arbeit

In unserem Verständnis von Lernen geschieht Veränderung oder Entwicklung über Reflexion und Bewusstheit. Damit wird auch eine wesentliche Grundlage für nachhaltige Weiterentwicklung und Selbststeuerung gelegt. Achtsam im Hier-und-Jetzt zu sein, ermöglicht ein Lernen aus der Erfahrung. Sich über das eigene Handlungsspektrum klar zu werden, gestattet in jedem Moment, die Situation zu verändern. Gruppenprozesse sehen wir dabei als Motor von Veränderungen, als Voraussetzung zur Verantwortungsübernahme Einzelner, um die kollektive Selbststeuerungskompetenz zu stärken.

Unsere Erfahrung und professionelle Identität basieren auf Gruppendynamik, Organisationsentwicklung, Gestalttherapie, Psychodrama und Feldtheorie.

Zur Methodik

Wir schlagen den Bogen von Gruppe zu Team und Organisation und beleuchten die Wechselwirkung von gesellschaftlicher Verfasstheit, Gruppe und Person.

Die Untersuchung der individuellen Praxis spielt dabei - wie in der regelmässig stattfindenden Supervision - eine bedeutsame Rolle.

Im Resonanzraum der Gruppe finden Sie die Möglichkeit, über Feedback Ihre Verhaltensweisen zu reflektieren und zu überdenken. Die Gruppe als Bühne bietet einen besonderen Raum für neue (Selbst-)erfahrungen, Feedback, Reflexion, Experimente, etc. Die gemeinsame Arbeit geschieht auf der Grundlage von Respekt und Vertrauen in die Möglichkeiten persönlicher Beziehungen.

Wir setzen auf kreative und innovative Methoden aus unterschiedlichen Verfahren der humanistischen Psychologie, um persönliches Wachstum zur Entfaltung zu bringen. In der Tradition der gruppendynamischen Aktionsforschung beforschen wir die Prozesse in der Gruppe und sind gleichzeitig selbst die Beforschten.

Inhalt u. Ziele

Ziele:

  • Gruppen- und Teamprozesse erkennen/verstehen und lernen, diese konkret zu gestalten
  • Durch persönlichen Reifeprozess die Resilienz stärken und so in spannungsvollen Situationen in Gruppen mehr Klarheit bewahren und auf eigene Ressourcen zugreifen können.
  • Persönliche Muster im Gruppenkontext reflektieren und die eigene Resonanz für Hypothesenbildung und Interventionen nutzen lernen
  • Kreatives Handwerkszeug souverän und im richtigen Moment einsetzen können
  • Das Verhältnis und die Wechselwirkungen zwischen Gesellschaft – Organisation – Gruppe – Individuum in seiner Ganzheitlichkeit erkennen und Gruppenphänomene als Spiegel von Organisations- oder Gesellschaftsdynamiken verstehen.

Kosten

4.900,00 € für Selbstzahler*innen
6.200,00 € für Teilnehmer*innen aus Organisationen

Anmeldefrist: 15. April 2021

Kosten für Übernachtung und Verpflegung werden jeweils separat mit dem Tagungshaus abgerechnet.

Tagungshaus

siehe www.daeumling-institut.de

Abschluss u. Bescheinigungen

GestaltCoach (Däumling Institut)


Zurück zur Übersicht
Bestellen Sie hier ein kostenloses Druckexemplar

Anmeldung u. weitergehende Informationen bei

Martin Schaab

Däumling Institut

Georgstr. 12

D-53721 Siegburg                                                        

Tel.: 0177 74 94 326

www.daeumling-institut.de

gestalt@daeumling-institut.de


Leitung

Ausbildungsleitung: Martin Schaab

Durchführung des gruppendynamischen Trainings: durch Dr. Hella Gephart & Kristina Hermann, beides ausbildungsberechtigte Trainerinnen für Gruppendynamik DGGO, Gestalt-Therapeutinnen und Gestalt-Ausbildnerin DVG


Veranstalter/in