Direkt zum Inhalt
Ort/e
Mainz und Münster

Supervision und Beratung - Beginn einer neuen Supervisionsausbildung

24. DGSv-zertifizierter Ausbildungsgang

Inhalt u. Ziele

Wir bieten eine langbewährte und auf dem Hintergrund aktueller Veränderungen der Arbeitswelt konzeptionell weiterentwickelte Supervisionsausbildung an. Die berufsbegleitende, DGSv-anerkannte Weiterbildung beinhaltet neben der Vermittlung von Theorie und praxisrelevanter Methodik einen gruppendynamisch und psychoanalytisch fundierten, rollenbezogenen Selbsterfahrungsprozess. Das Konzept greift die aktuelle Kursdynamik auf und ermöglicht lebendiges Lernen für den eigenen supervisorischen Umgang mit Einzelnen, Gruppen und Teams.

So tragen zur Entstehung einer supervisorischen Haltung bei:

  • theoriegeleitete reflexive Prozesse
  • individuelle Persönlichkeitsentwicklung
  • das Verstehen aktueller Beziehungsdynamik im institutionellen Kontext
  • und die zunehmende Übung im Umgang mit Konflikten.

Diese neu zu gewinnende supervisorische Identität bietet eine wesentliche Grundlage für das Verstehen komplexer psychischer und gruppaler Prozesse und für kompetentes, arbeitsbezogenes Beraten in vielfältigen institutionellen Bezügen und Settings.

Fordern Sie unsere ausführliche Kursausschreibung an. Wir beraten Sie gerne.

Bemerkungen

Beginn: Oktober 2019


Zurück zur Übersicht
Bestellen Sie hier ein kostenloses Druckexemplar

Leitung

Leitung: Inge Zimmer-Leinfelder, Dr. Monika Maaßen und Meike Fabian

In Kooperation mit: Dr. Hans Joachim Eberhard, Prof. Dr. Bernadette Grawe, Michael Faßnacht, Dr. Jürgen Kreft, Franz Leinfelder und LehrsupervisorInnen (DGSv)